Freitag, 2. Juli 2010

Mariä Heimsuchung

Maria macht sich auf den Weg, um ihre Verwandte Elisabet zu besuchen (daher „Heimsuchung“) und die Freude mit ihr zu teilen. Elisabet, selbst im sechsten Monat schwanger (siehe Johannes der Täufer), grüßt sie mit den Worten: „Wer bin ich, dass die Mutter meines Herrn zu mir kommt? Gesegnet bist du unter den Frauen, und gesegnet ist die Frucht deines Leibes.“ Maria antwortet mit ihrem berühmten Loblied, dem Magnificat.

Radio Horeb bringt heute dazu einen Vortrag in der Sendung "Grundkurs des Glaubens" um 14.00 Uhr

"Mariä Heimsuchung" Ein Fest nur für Insider?
Ref.: Dechant-Pfr. Lutz Schultz 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen